Weilerswister Airfieldrun am Sonntag dem 15.10.17, um 13:00 Uhr  - Hingehen!
Vorgeschlagen und gut organisiert von Michaela und Ole ging die Reise an den Bodensee. Von Lindau über Bregenz bis zur Schweiz, für die Marathonis sogar nach Helvetia, ging der Kurs. Schaut mal auf den Start in Lindau - erhebend. Dabei war auch eine Seilbahn-Tour auf den Pfänder und ein gemütlicher Kaffee in der Fußgängerzone von Bregenz.
Und natürlich gab es auch Ergebnisse!
(Kerstin konnte krankheitsbedingt nicht laufen - ihr geht es hoffentlich schon wieder besser.

31. Schevener Volkslauf

31. Schevener Volkslauf
Saturday, September 02, 2017

2. September 2017
Versuche nicht besser zu sein als jeder andere. Versuche nur besser zu sein als du selbst.
Um es gleich mal vorne anzustellen: Schevener Volkslauf 2017, neuer Ausrichter und neue äußere Bedingungen. Angenehme Lauftemperatuten und ein lebendiges Rahmenprogramm.
Danke FC Scheven!
Besonders gefreut haben wir uns natürlich über den Gesamtsieg bei den Damen durch die TuS Läuferin
Felizitas Fuchs, die ihren Lauf in 43:44 nach Hause holte und damit natürlich auch AK Siegerin wurde. Gut 2 Minuten weniger wurden für den besten TuS-Läufer Andreas Pierz notiert. Andreas wurde Gesamtachter in 41:23 womit er auch auf dem 3. Podestplatz in der AK klettern konnte. Weiter mit Podestplätzen Kerstin Sauer lief auf Platz Zwei in der W 30 in 58:11 und Thomas Kockel auf Platz Zwei in der M55. Bei 43:49 wurde die Uhr für ihn gestoppt, als er als 15. Ins Ziel einlief. Sigrid Schulze-Reimpell absolvierte den Lauf zusammen mit Kerstin Sauer und freute sich nicht nur über das gemeinsame Lauferlebnis, sondern auch über den ersten Platz in der W50 in 58:12. Da keine weiteren Damen des TuS in Scheven starteten, geht es jetzt nut noch mit den Herren weiter, nicht minder gut! Stefan Zimmermann wurde unter den 61 Startern 23. Lohn der guten Leistung war Platz 3 in der AK in 46:02. Kurz danach lief Dirk Pesch durch den weißen Torbogen des Eifelcupwettbewerbes – 26. Platz und 47:13 – Gut gelaufen im wahrsten Sinne. Nur 20 Sekunden dahinter schloss sich Bruno Kursch als 27. an In 47:31 platzierte er sich damit als Dritter in der M55 hinter Thomas Kockel. Und wiederum dahinter auf Platz 4 der AK, Lothar Eulenbruch in 48:18.
Eigentlich sollte er vielleicht nicht so viel starten – macht aber so viel Spaß, oder?
Horst Schwendt ging gesundheitlich angeschlagen an den Start: 49:45 war dann ein dennoch bemerkenswertes Ergebnis – halt dich gesund, Horst! Einfach nur laufen, laufen, laufen…. Gut so, Bruno Ingenillem in 53:21, begleitet von Ole Comes. Ole lief mit gebremsten Schaum, da er am nächsten Tag noch als Pace-Guide in Koblenz starten „musste“ – sozial eben, ach ja Laufzeit mit Bruno, 53:22. Laufen und Weiterlaufen ganz im Sinne von Gerd Fink, der die Strecke dieses Mal deutlich leichter absolvierte als im letzten Jahr – Ergebnis des konsequenten Trainings: 1:11:49.
Das mit dem Training gilt dann auch für
Lukas Spykermann: Super Leistung im U18 Lauf. Lukas wurde Erster in einer Zeit von 13:23, was eine Kilometerzeit noch unter 4 Minuten bedeutet. Jeder der den Jedermann-Bergauf-Kurs in Scheven schon mal gelaufen ist, weiß das einzuschätzen.
Nur einmal musste
David Spykermann auf die gleiche Runde unter 9 Läufern in der U 14 wurde er Vierter in einer Zeit von 8:03. Bravo!
Viele Grüße auch an die aus verschiedenen Gründen diesmal nicht Startenden und an Timo Pfannenschmidt vom LC Weilerswist, der mit mir zusammen lief.

( Zum Vergrößern anklicken )

Rund um den Köchel in Marmagen

Rund um den Köchel in Marmagen
Saturday, July 15, 2017

15. Juni 2017
Für mich, wie auch für viele andere Läufer, gibt es keine Ziellinie. Rennen enden, Laufen nicht....

Es war der 1. Tag der englischen Woche in Marmagen und alle hatten angesichts der hohen Temperaturen mit einer Regenabkühlung geliebäugelt, aber das sollte nicht sein. Dafür sollte es aber wieder was sein mit den vorderen Plätzen für die Damen. Platz 2 belegte wieder Tanja Pesch in 43:21 (1. W40). Direkt dahinter kam Felizitas Fuchs auf Platz 3 in in 43:56 was ebenfalls Platz 1 bedeutete, in der W 35. Kurze Zeit später kam Laura Ingenillem auf Platz 5 der Damen wieder auf den Sportplatz zurück: 46:46 und Platz 2 in der Frauenklasse wurde für sie notiert. Dann verging eine gewisse Zeit und Sigrid Schulze-Reimpell beendete ihr Rennen in 54:43 auf Platz 1 der W50. 57:29 erreichte Kerstin Sauer auf der Strecke mit mehreren heftigen Anstiegen- sie wurde 2. in der W 30.Gleich danach lief Astrid Fink auch auf Platz 2 in der AK W 45 in 57:56, wie immer sehr "musikalisch". Vor dem Theater schnell noch laufen dachte sich Franziska Heese, Okay, Platz 3 in der W 30 in 1:03:06.
Andreas Pierz konnte bei den Herren verdientermaßen den Platz auf dem Treppchenplatz 3 einnehmen, eine sehr gute Zeit von 40:41 brachte ihn dort hin. Ole Comes, läuft immer weiter und ganz nach oben: 43:49 -  Erster in der M40. In der gleichen Klasse auf Platz 5, erlief sich Stefan Zimmermann eine gute Zeit mit 45:42 - Platz 29 unter 86 Startern des Hauptlaufes. Das mit dem Weiterlaufen trifft ja auch auf unseren Kilometersammler Horst Schwendt zu. Dieses Mal kamen wieder 10 dazu, 47:17 brachten ihn auf Platz 35 unter 68 Männern.  2 Plätze dahinter freute sich Bruno Kursch auf den Kuchen nach dem Einlauf und der powerte ihn auf 48:06. Ach war das warm..... egal, dachte Lothar Eulenbruch, endlich, noch unter 50 Minuten in 49:23 im Ziel. Und dann kam er wieder, schön, dass er nach längerer Zeit wieder dabei war: Markus Habermann. Finish nach 50:04, Platz 2 in der M35. Gut gemacht! Gut gemacht hat es auch wieder Bruno Ingenillem in 52:28. Wieder Ansteigende Leistung dann auch für Gerd Fink der wieder ein Rennen beendete und nach 1:12:04 durch den Torbogen der Volksbank lief.
Gerne Denken wir auch an unsere Jugendlichen: Nur 10:08 waren auf der Uhr als
David Spykermann nach 2000 Meter als 3. der U14 einlief. Daniel Fink erreichte über die gleiche Distanz eine 16:05. Den vordersten Platz erreichte Lukas Spykermann in der U18 - 18:49 - Klasse Lukas!

 
TuS Kreuzweingarten-Rheder
Laufabteilung
"Wir von Hier"
 
">